VGX - Naughty Dog geehrt, nichts neues zum PS4-Uncharted
Geschrieben von: Gruumsh   
Montag, den 09. Dezember 2013 um 00:39 Uhr
Spike-VGX-logoBei den gestrigen Spike Video Game Awards 2013 (VGX) räumte Naughty Dog zwar vierfach ab, das im Vorfeld erhoffte neue Videomaterial zum kommenden Uncharted für die PS4 blieb allerdings aus. Das Uncharted-Fanlager mag darüber enttäuscht sein, die Begründung dafür liegt jedoch auf der Hand, wie wir feststellen.

In den Jahren 2008 und 2010 kündigte Naughty Dog seinen zweiten und dritten Teil der Erfolgsreihe um Nathan Drake mit ordentlich Bohei und Trailern an. Warum also hielt sich das Entwicklerstudio dieses Jahr diesbezüglich komplett zurück? Mit The Last of Us und Naughty Dogs respektvoller Würdigung der Marke dürfte der "Schuldige" gefunden sein.

Während man in all den Jahren zuvor mit Uncharted nur eine einzige Marke in der Hand hatte, heimste bei dieser Veranstaltung Naughty Dogs frisch eingeführte andere IP The Last of Us wichtige Preise ein. Genauer waren dies:
  • Bester Synchronsprecher - Troy Baker als Joel
  • Beste Synchronsprecherin - Ashley Johnson als Ellie
  • Bestes PlayStation-Spiel - The Last of Us
  • Entwicklerstudio des Jahres - Naughty Dog für The Last of Us
Mit einem groß aufgetischten Trailer zum PS4-Uncharted würde Naughty Dog dem hauseigenen Award-Abräumer unverdientermaßen die Schau stehlen und damit ungewollt implizieren, das von Spielern und Presse hochgelobte The Last of Us wäre dem Team unwichtiger als Uncharted - zumal The Last of Us Potential für einen eigenen Nachfolger in sich trägt.

Im Nachhinein hat Naughty Dog alles richtig gemacht. Für neues Uncharted-Material müssen wir uns dementsprechend verständlicherweise noch etwas gedulden. Und ist die Vorfreude auf diesen Moment nicht immer noch die größte Freude...?
 
Diese Seite bei Facebook, Twitter und/oder Google+ empfehlen: