Uncharted - hätte beinahe Dude Raider geheißen
Geschrieben von: Gruumsh   
Donnerstag, den 02. Januar 2014 um 21:32 Uhr
uncharted_3_vorschaubild_gruppe01'Uncharted' gehört heutzutage zu den wohlklingendsten Seriennamen in der Spielelandschaft. Dabei war lange Zeit noch unklar, wie Naughty Dogs PS3-Erstling letztendlich überhaupt heißen sollte. Der Titel 'Uncharted' war nämlich nicht ganz unumstriten, weshalb sich 'Dude Raider', eine Anspielung an Tomb Raider, beinahe durchgesetzt hätte.

Naughty Dogs Co-President Evan Wells erläuterte im Gespräch mit IGN, wie es zu der Namensfindung kam. Für die Enthüllung des Spiels auf der E3 2006 hatte man bereits einen Trailer (siehe Uncharted 1 - E3 2006 Trailer) erstellt, jedoch noch keinen Namen gefunden.

"Letztendlich brauchten wir für die E3 einen Namen. Wir fügten den Namen in den Trailer ein. Es sollte Uncharted werden. Wir schlossen unseren Frieden damit und sagten uns: 'Okay, das wird großartig.'"

Allerdings rechnete man nicht mit Widerstand des damaligen PlayStation Executive Vice-President Phil Harrison, der inzwischen übrigens für den Konkurrenten Microsoft arbeitet.

"Wir waren alle dazu bereit, mit Uncharted an die Öffentlichkeit zu treten. Doch dann bekam Phil Harrison Wind davon und meinte: 'Nein, wir können es nicht Uncharted nennen.' Wenn man in Großbritannien ein Spiel 'Uncharted' nennen würde, würde es nicht gut abschneiden und die Top 10 nicht knacken können. Also sagte er, dass wir das nicht machen dürften."

Dem bereits fertigen Trailer wurde anschließend das bereits enthaltene 'Uncharted' entfernt, sodass am Ende des Videos nur noch das Logo von Naughty Dog zu sehen war. Die Suche nach dem Namen begann erneut. Ab diesem Zeitpunkt machte 'Dude Raider' die Runde. Erst drei Monate später lenkte Harrison ein und das Spiel hieß offiziell so, wie es das Team ursprünglich wollte: 'Uncharted'.

'Dude Raider' mag man für kurios oder gar passend halten. Fallen euch weitere - ob ernst gemeinte oder augenzwinkernde - Namen für die Spielereihe ein?
 
Diese Seite bei Facebook, Twitter und/oder Google+ empfehlen: